Schnellsuche

Zahlreiche Anmeldungen für die EuroTier 2014

Insgesamt 2 300 Austeller aus 50 Ländern werden in diesem Jahr auf der EuroTier vom 11. bis 14. November in Hannover ihre Zukunftslösungen für die Landwirtschaft präsentieren. Dies gab gestern der Hauptgeschäftsführer der die Messe durchführenden Deutschen Landwirtschafts-Gesellschaft (DLG), Dr. Reinhard Grandke, in Frankfurt bekannt. Nach seinen Angaben liegt das Anmeldeergebnis nur geringfügig unter dem Rekordergebnis von vor zwei Jahren; dennoch könne man von einer „hervorragenden Präsenz der Aussteller“ sprechen. Nahezu jeder zweite von ihnen komme aus dem Ausland, wobei die Niederländer mit 180 Unternehmen vor Frankreich mit 133 und China mit 119 Ausstellern die größte Gruppe bildeten. 

Wie der DLG-Projektleiter EuroTier 2014, Dr. Karl Schlösser, betonte, wird die diesjährige Messe wieder der größte Neuheitenmarkt für den europäischen und den Weltmarkt bei Maschinen, Einrichtungen und Betriebsmitteln für die professionelle Tierhaltung sein. Das bestätigten die von den Ausstellern eingegangenen 270 Anmeldungen für Neuheiten. Diese kämen vor allem aus den Bereichen „Haltungs- und Fütterungstechniken bei Schwein und Rind“, aber auch aus dem Feld „Betriebsmittel und Technik Betriebsmitteleinsatz“ und „Klima- und Fütterungstechnik“. 

Der Vorsitzende der EuroTier-Neuheitenkommission, Prof. Eberhard Hartung, verwies darauf, dass die in Hannover mit einer Gold- oder Silbermedaille prämierten innovativen Produkte noch auf keiner anderen bedeutenden Ausstellung oder internationalen Schau präsentiert oder prämiert worden seien. Zudem müssten sie zum Zeitpunkt der Messe voll funktionstüchtig und spätestens 2015 auf dem Markt verfügbar sein. Insgesamt erwartet die DLG zur EuroTier etwa 145 000 Fachbesucher; das wäre ein ähnliches Ergebnis wie 2010.

 

www.raiffeisen.com

Kommentar schreiben

Kommentare: 0