Schnellsuche

Um die Verbreitung von Keimen und Krankheitserregern zu verhindern ist Wahl der Köder, eine durchdachte Strategie, der Standort der Köderstellen und das vorhandene Futterangebot (z.B. Getreide, Maissilage) zu bedenken.


Ab 2013 dürfen verschiedene Rattengifte nur mehr von sachkundigen Anwendern eingesetzt werden. Als Sachkunde-Nachweis gilt eine Ausbildung gem.
• Pflanzenschutz-Sachkundeverordnung
• §4 Tierschutzgesetz oder vergleichbares Zertifikat über Verhalten und Bekämpfung von Nagetieren und den sicheren Umgang mit Rodentiziden
• Anhang I Nr. 3 der Gefahrstoffverordnung

 

Diese Änderung tritt jeweils mit der Zulassung von Produkten, die rodentizide Wirkstoffe enthalten, ein. Produkte mit dem Wirkstoff Difenacoum und Brodifacoum dürfen beispielsweise nur von Personen mit einer Sachkunde angewendet werden.

Hierzu gehören Sie; wenn Sie z.B. eine Ausbildung zum Landwirt abgeschlossen haben.

 

Sollten Sie hierzu noch Fragen haben - zögern Sie nicht uns zu kontaktieren - wir beraten Sie gern.

Köderstationen
Köderstationen
Lebendfalle
Lebendfalle

Schlagfallen
Schlagfallen
Wühlmausbekämpfung
Wühlmausbekämpfung

Das sollten Sie wissen...
Das sollten Sie wissen...

Sicherheitsdatenblätter, Bedienungsanleitungen und weitere Information zu diesem Thema finden Sie in unserem Download - Bereich